Biofeedback Untersuchung - © Reinhard Podolsky/mediadesign Biofeedback Untersuchung - © Reinhard Podolsky/mediadesign
BEHANDLUNGSVORBEREITUNGS-
BOGEN

Verstehen. Klären. Verändern.

Biofeedback und Neurofeedback

Biofeedback

Unter Biofeedback ist ein wissenschaftlich fundiertes Verfahren zu verstehen, das im Sinne des Selbsterlebens, der Körperwahrnehmung und der Selbststeuerung wirksam wird und in vielen, insbesondere psychosomatischen Bereichen zur Anwendung kommt.

Mit dem Begriff Biofeedback (engl. Rückmeldung biologischer Signale) wird ein Verfahren aus der Verhaltensmedizin bezeichnet, bei dem körperliche aber auch psychophysiologische Prozesse - die nicht oder nur ungenau wahrgenommen werden - über den Computerbildschirm kontinuierlich in Echtzeit rückgemeldet werden. Dies erfolgt sowohl in grafischer und/oder akustischer Form. Dadurch können Ihnen diese Prozesse sichtbar und bewusst gemacht werden. Es kann sowohl die Anspannung verschiedener Muskeln oder Muskelgruppen gemessen werden, wie auch autonome Signale wie Puls und Atemfrequenz, Hautleitfähigkeit, Hauttemperatur und periphere Durchblutung erfasst werden.

Mit Unterstützung des Biofeedbacktherapeuten lernen Sie selbstwirksam – aktiv wie präventiv (sowie später alleine ohne Feedback) – in Ihrem Alltag und auch unter Stressbedingungen Zusammenhänge und Wechselwirkungen zwischen psychischen und physiologischen Prozessen zu erkennen. Sie lernen auch physiologische Prozesse wahrzunehmen und gezielt zu beeinflussen, die bei der Aufrechterhaltung Ihrer psychischen, psychosomatischen und körperlichen Krankheiten oder sonstigen Beschwerden von Bedeutung sind.

Wesentliche Ziele in der Biofeedbacktherapie sind:

  • Das Sichtbarmachen von Zusammenhängen zwischen psychischen und körperlichen Prozessen (Erkennen von Zusammenhängen zwischen Gedanken, Gefühlen und Körperreaktionen) und die Erarbeitung eines ganzheitlichen Krankheits- und Erklärungsmodells in Bezug auf Ihre Beschwerden
  • Die Verbesserung der Wahrnehmung für körperliche Prozesse
  • Die gezielte Beeinflussung von symptomrelevanten Reaktionsmustern (z.B. Reduktion der vegetativen Erregung bei Ängsten, Panikattacken, Craving oder Hochspannungszuständen; Reduktion muskulärer Anspannung bei Verspannung oder Kopfschmerz vom Spannungstyp)
  • Die Stärkung von Selbsteffizienz und Selbstwirksamkeit durch die erfolgreiche Anwendung aktiver Bewältigungsstrategien und damit die Reduktion von Hilflosigkeitsgefühlen
  • Die Verbesserung der allgemeinen Entspannungsfähigkeit und Stressresistenz

Ergänzend zur herkömmlichen Biofeedbacktherapie im Einzelsetting wird im Psychosomatischen Zentrum Waldviertel – bisher einzigartig in Österreich – Biofeedback im Gruppensetting angeboten.

Neurofeedback

Unter Neurofeedback ist ein wissenschaftlich fundiertes Verfahren zu verstehen, das durch die Regulation der Gehirnstromkurven wirksam wird und bei psychosomatischen und zentralnervösen Beschwerden zur Anwendung kommt.

Mit dem Begriff Neurofeedback (engl. Rückmeldung der neuronalen Prozesse) wird ein Verfahren bezeichnet, bei dem die Gehirnströme gemessen, in ihre Frequenzanteile zerlegt, über den Computer rückgemeldet und damit bewusst gemacht werden können. Unterschiedliche Aufmerksamkeits- und Bewusstseinszustände bewirken Veränderungen im Hirnstrommuster und umgekehrt ermöglichen auch verschiedene Frequenzanteile in den Gehirnströmen gewisse Denkleistungen und Aktivierungszustände. Selbstverständlich sind uns diese Vorgänge im Gehirn nicht bewusst und bei einem Ungleichgewicht oder fehlender Regulationsfähigkeit zeigen sich Symptome wie Konzentrationsschwierigkeiten, motorische Unruhe, Hyperaktivität, Schwindel, Schlafstörungen, Tic-Störungen usw.

Mittels Neurofeedback werden Ihre Gehirnströme durch Elektroden abgeleitet und auf einem Bildschirm durch Grafiken und Töne an Sie rückgemeldet. Dadurch lernen Sie bzw. Ihr Gehirn, mit Unterstützung des Neurofeedbacktherapeuten, sich besser zu regulieren und die gewünschte neuronale Aktivität herbeizuführen. Durch dieses Training sollen auch Beschwerden und Symptome die sich in Ihrem Alltag und auch unter Stressbedingungen zeigen beeinflussbar gemacht werden. Sie lernen neuronale Prozesse positiv zu beeinflussen, die bei der Aufrechterhaltung Ihrer psychischen, psychosomatischen oder sonstigen Beschwerden von Bedeutung sind. Wesentliches Ziel der Neurofeedbacktherapie ist, jene Symptome, die durch fehlende neuronale Regulationsmechanismen entstehen, zu reduzieren.

Im PSZW Klinik Eggenburg kann Neurofeedback als Zusatzbehandlung im Rahmen des Therapieprogramms bei Vorliegen der Diagnose AD(H)S eingesetzt werden.

Verstehen. Klären. Verändern.