Kunsttherapie - © Reinhard Podolsky/mediadesign Kunsttherapie - © Reinhard Podolsky/mediadesign
BEHANDLUNGSVORBEREITUNGS-
BOGEN

Verstehen. Klären. Verändern.

Kreativ- und Zusatztherapien

Green Care (Gartentherapie)

Green Care (Gartentherapie) ist ein Prozess, der die angeborene Verbundenheit zur Natur und zu Pflanzen nutzt, um eine positive Verhaltensänderung zu unterstützen. Green Care ist eine aktivierende und ressourcenfördernde Therapieform und findet im Gruppensetting im Klinikgarten (zB Pflanzen von Blumen, Ernten von Kräutern, etc.) oder innerhalb der Klinik (zB Binden von Kränzen, kreatives Gestalten mit natürlichen Materialien, Herstellung von Tischschmuck etc.) statt. Green Care fördert die Kreativität, stärkt das Wohlbefinden und den Selbstwert.

Kunsttherapie

In der Kunsttherapie kommt zu den Worten und zur Körpersprache die Bild-Sprache hinzu, welche eine vertiefende emotionale Auseinandersetzung mit bewussten und unbewussten Themen anregen kann. Mit dieser Methode des therapeutisch begleiteten Malens und Gestaltens soll es ermöglicht werden, Ressourcen zu mobilisieren, Spannungen zu regulieren, innere und äußere Strukturen zu schaffen sowie das eigene Ich zu stärken. Neben der malerisch-gestalterischen Phase beinhaltet die Kunsttherapie auch eine Besprechungsphase, in der ein Austausch mit den Bilder und Gestaltungen stattfindet. Die dabei auftauchenden Gedanken und Gefühle werden abschließend in Worte gefasst und regen zu Selbstreflexion und zur Stärkung des Selbstvertrauens an.

Musiktherapie

In der Musiktherapie können Patientinnen und Patienten im aktiven musikalischen Spiel sich selbst und ihre Gefühle, Körperempfindungen, Gedanken und Bedürfnisse zum Ausdruck bringen und miteinander in Kontakt treten. In gemeinsamen Reflexionen mit dem/der MusiktherapeutIn wird das Erlebte in die individuellen Therapieprozesse integriert.

Tiergestützte Therapie

Tiergestützte Therapie ist ein extern stattfindendes, erlebnisorientiertes Angebot. In Kleingruppen wird das Erleben mit allen Sinnen für sechs Wochen durch den Kontakt mit Therapiepferden ermöglicht. Der Fokus liegt auf der Beziehungsgestaltung und non-verbalen Kommunikation mit dem jeweiligen Bezugspferd. Tiere akzeptieren Menschen so wie sie sind, sie sind im Hier und Jetzt, und können so verborgene Taltente ebenso wecken wie neuen Bindungen aufbauen. Die "VierbeinigenTherapeuten" sind dabei Partner und Spiegel gleichermaßen.

Verstehen. Klären. Verändern.